Online Termin vereinbaren

Fon: 06221 - 653 653
Mundgeruch behandeln

Mundgeruch


Der medizinische Ausdruck für Mundgeruch lautet "Halitosis". Die Ursachen für Halitosis können unterschiedlich sein.

Mundgeruch Ursachen:

  • Bakterielle Zersetzung organischer Substanzen im Mundraum
  • Mandel- oder Nasenebenhöhlenentzündungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Zungenbelag, mangelnde Mundhygiene
  • Zahnfleischinfektionen
  • Pilzerkrankungen
  • Mangelnde Pflege des herausnehmbaren Zahnersatzes
  • Ernährungsgewohnheiten
  • Hoher Nikotin- und Alkoholkonsum
  • Schwefelhaltige Medikamente

Man wird zwar im Alltag sehr oft mit dem Thema Mundgeruch konfrontiert. Gesprochen wird darüber jedoch wenig, da die Mitmenschen sich nicht trauen, dieses heikle Thema anzusprechen. Dabei könnte es vor allem für den Betroffenen hilfreich sein. Die meisten Personen mit Mundgeruch nehmen ihn selbst nicht wahr und haben dadurch nicht die Möglichkeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Was kann man gegen Mundgeruch unternehmen?

In akuten Situationen, wie zum Beispiel vor einem Geschäftstermin, können Sprays, Spülungen oder Kaugummis Abhilfe schaffen. Doch mit einem solchen Mittel bekämpft man nicht die eigentliche Ursache für den Mundgeruch.

Kontinuierliche Pflege der Zähne gegen Mundgeruch

Um dauerhaft gegen Mundgeruch vorzugehen, ist eine kontinuierliche Pflege der Zähne und des gesamten Mundraums unumgänglich. Aber auch regelmäßige Besuche beim Zahnarzt sollten wahrgenommen werden, damit Ursachen schon früh erkannt und behandelt werden können. Dazu zählen unter anderem die Behandlung von Karies und das Entfernen von Zahnstein durch eine professionelle Zahnreinigung.

Auch Formen der Parodontose können Mundgeruch hervorrufen. In diesem Fall beginnen wir mit einer bakteriologischen Keimanalyse. Damit können alle Keimarten gezielt antibiotisch angegangen werden.

Auch die Färbung der Bakterien und das anschließende Lasern ist eine mögliche Behandlungsmethode von dauerhaftem Mundgeruch bei Ihrem Zahnarzt.

Was man außerhalb der Zahnarztpraxis tun kann

Zweimal täglich sollten beim Zähneputzen auch die Beläge auf der Zunge entfernt werden. Dafür gibt es spezielle Schaber oder Bürsten. Die Zahnzwischenräume sollten regelmäßig mit Zahnseide und Interdentalbürsten gereinigt werden.

  • Die Speichelbildung erhöhen, durch reichlich Wasser oder zuckerfreien Kaugummi
  • Gesunde Ernährung
  • Zigarettenkonsum minimieren

Falls Sie davon betroffen sind, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie individuell und versuchen, die Ursache zu finden, und bekämpfen diese erfolgreich.

Unsere Zertifikate


Kontakt

habios
Römerstraße 1
69115 Heidelberg
Fon: 06221 - 653 653
Fax: 06221 - 600 029
www.habios.de
info@habios.de

Sprechzeiten

MO: 8:00 - 20:00 Uhr
DI: 8:00 - 20:00 Uhr
MI: 8:00 - 20:00 Uhr
DO: 8:00 - 20:00 Uhr
FR: 8:00 - 15:00 Uhr
Und nach Vereinbarung
Online einen Termin vereinbaren

Anfahrt

Anfahrt habios Praxisklinik Heidelberg